Für 4 Personen.

Zutaten

Zubereitung

1 Zwiebel
2 bis 3 Knoblauchzehen
eine Handvoll getrocknete Tomaten
fein würfeln bzw. hacken.
1 große Aubergine
klein würfeln, alles mit
1 bis 2 EL Butter
1 EL Olivenöl
ein paar Minuten anbraten.
400 g griechischen Nudel“reis“ (das sind die kleinen Hartweizennudeln in Form von Reiskörnern, z.B. Kritharáki)
dazugeben, dann mit
4 EL Weißwein
ablöschen und mit
1 l Gemüsebrühe
aufgießen, aufkochen. Die Hitze reduzieren, mit Deckel nach Packungsanweisung ca. 10 Minuten bissfest kochen, gelegentlich umrühren. Zum Schluss sollte die Brühe fast verschwunden sein.
100 g Schafskäse (Feta)
zerbröseln und unterrühren. Das Nudelrisotto mit
Salz und Pfeffer
abschmecken, anrichten, mit
2 EL würzigem Olivenöl
beträufeln und servieren.
(Und ich werde beim nächsten Mal noch
gehackte, glatte Petersilie
darüberstreuen, um das wirklich leckere Gericht farblich ein bißchen aufzuhübschen…)

Nach dem Ausdrucken das Rezept längs falten, dann ist die linke Spalte direkt die komplette Einkaufsliste.

Das Ursprungsrezept ist von Hans Gerlach (Koch, Foodstylist und Fotograf in München) und ich fand es im SZ-Magazin; es war mir aber zutatenmäßig etwas zu fad, deshalb habe ich ein bißchen mehr Geschmack hinzugefügt. Grundsätzlich ist hier auch noch mehr oder anderes denkbar – zum typischen, zurückhaltenden Geschmack der Aubergine paßt ja manches…

 

Pin It on Pinterest