Die Basis dieses Rezeptes verdanke ich dem netten Twitterer @THerzlieb… Er erzählte fast beiläufig davon, aber das hörte sich so lecker an, daß ich direkt aufmerksam wurde.

Die Menge meines Rezeptes ergibt eine große Schüssel voll – tauglich für zwei Tage Abendessen oder für eine Party.


Zuerst das zitronig-frische Dressing herstellen.

Zesten von 1 Zitrone
Saft von 2 Zitronen
gleiche Menge Olivenöl
1-2 EL Zucker
Salz
schwarzer Pfeffer
Knoblauch (wenn man mag)

Nun als erstes

ca. 80 gr. getrocknete Tomaten

in schmale Streifchen schneiden; sind sie schon sehr hart und trocken, einfach eine Weile im Dressing einweichen lassen.

2 Fenchelknollen

hacken (maximale Kantenlänge ca. 1 cm) und hinzugeben.

500 gr. Mini-Penne (o.ä.)

al dente kochen und dazugeben.

ca. 100 gr Parmesan

grob raspeln und dazugeben.

Soweit das Rezept, wie ich es bekam.

Ich erweiterte dann noch – Stichworte Mann, Fleisch, richtige Mahlzeit – um

ca. 200 gr Roastbeef

das ich in Scheibchen dazugab. Und fürs Auge

1 Bund Schnittlauch

in Röllchen.

Den Parmesan mischte ich erst ganz zum Schluß unter, damit die Pasta nicht mehr zuviel Temperatur hat – so bleibt er sichtbar.

Und wir könnten uns auch eine Kombination mit etwas zusätzlichem Staudensellerie gut vorstellen.


Jedenfalls: köstlich! Und sättigend. Ein toller Sommersalat für einen gemütlichen Terrassenabend ohne viel Arbeit…


Beitrag ausdrucken

Follow my blog with Bloglovin