- Aachen kocht - https://aachen-kocht.de -

Hackauflauf mit griechischen Reisnudeln (Kritharaki)

Menge für eine Auflaufform von ca. 20 x 30 cm. Ist gut vorzubereiten.


300 gr Kritharaki

ca. 15 Minuten in leichter Fleischbrühe kochen.

600 gr Rindergehacktes

scharf anbraten und würzen mit

Salz
Pfeffer
Chili
Paprika
1 Prise Zucker.

Dann

2 gewürfelte Zwiebeln
3 Knoblauchzehen

mit anbraten.

400 gr Champignons

in Scheiben schneiden und mit

Salz
Pfeffer
Zitronensaft

scharf anbraten.

2 Paprikaschoten

kleinschneiden und anbraten, am Ende mit

Sahne
etwas Senf

ein paar Minuten weiterköcheln lassen.

Soweit die Vorbereitungen…

Nun die fertigen Kritharaki und das Gehackte in der Auflaufform grob vermischen, ggf. auch noch mit etwas

geriebenem Käse, z.B. Gouda o.ä.

ergänzen. Mehr Käse geht immer… Die gebratenen Champignons darauf verteilen.

 (An dieser Stelle ist das Foto entstanden.) 

Dann die gebratenen Paprika mit der Sahne auf allem verteilen.

Nach Belieben mit

Salz
Pfeffer
Chili oder Cayennepfeffer

nachwürzen. Ganz oben dann eine Schicht aus

Feta-Käse (gewürfelt oder gekrümelt oder in dünnen Scheiben oder wie auch immer) und
Creme fraiche

über dem Gericht verteilen. Mit etwas

Olivenöl

beträufeln.

Dann noch ca 30 Minuten bei 250° im Backofen überbacken. (Beobachten!)


Ist bei uns ein leckeres Alltagsgericht, aber optisch nicht unbedingt gästetauglich. Bestens optimierbar hinsichtlich Lieblingsschärfe und dem eigenen Geschmack gut anpaßbar.